Mind, Body, Soul, Wanderlust

Wolkenseifen Deocreme

Wer von euch benutzt schon eine Creme als Deo? Vermutlich die wenigsten.
Warum gerade das auf den Blog soll? Grund eins: geringes Packmaß -> sogar abfüllbar. Grund zwei: keine gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffe. Grund drei: hält vermutlich länger als die meisten Deos (Verbrauch UND Wirkungsdauer). Genug Gründe? Dann kommen wir mal zum Wesentlichen. Die Deocreme aus der Manufaktur Wolkenseifen (Anne Schaaf).

Ich bestelle seit rund 2 oder 3 Jahren immer wieder diese Deocremes und konnte auch schon den ein oder anderen Mann von der Nutzung überzeugen 😉 Klar ist es gewöhnungsbedürftig, sich eine Creme unter die Achseln zu schmieren, aber wenn man den Dreh raus hat (und nicht zuviel nimmt wie ich anfangs) sieht man auch nicht aus, als hätte man einen Pantomime im Schwitzkasten gehabt 😀

Getestet hab ich die Creme unter so ziemlich allen Bedinungen. Sommer, Winter, Frühling, Herbst. Die letzten beiden Tests waren schon eher von der – für mich – extremen Sorte.
Einmal abends um 22 Uhr nach dem Duschen, danach etwas geschlafen, Autofahrt von 4 Stunden um anschließend den ganzen Tag in feucht-schwüler Luft auf einer Terraristikbörse Standbetreuung zu machen. Abends wieder zurück. Eigentlich hatte ich das Deo dabei, damit ich nach der Autofahrt morgens auffrischen könnte. Habs aber schlicht bei der Müdigkeit vergessen (und da niemand offensichtlich von mir abgerückt ist und der Stand schon gut besucht war, kanns ja nicht so schlimm gemüffelt haben. Vielleicht aber fiel das unter den ganzen Terrarien-Düften auch nicht mehr auf, haha). Abends zu Hause erstaunt festgestellt, dass man nichts riecht. Ein Hauch Deoduft (übrigens fast alle sehr dezent, gibt auch auch völlig unbeduftet) und das wars. Perfekt.
Zweiter Härtetest: bei 35 Grad im Schatten eine Waldwanderung. Ebenfalls problemlos überstanden.

Wichtig: Bei Deos ohne schädlichen Aluminiumsalze schwitzt man – die Schweißdrüsen werden nicht verklebt/verengt. Aber man riecht eben nicht.

Inhaltsstoffe: Beispiel für meine aktuelle Deocreme „Traumstunden“:
Butyrospermum Parkii Butter, Solanum Tuberosum Starch, Sodium Bicarbonate, C.I.77947,Cocos Nucifera Oil,  Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Tocopherol, Panthenol, Parfum (Benzyl Alcohol, Benzyl Benzoate, Coumarin, Hydroxycitronellal, Linalool, Hydroxycitronellal*)

*Deklarationspflichtige allergene Bestandteile, die sowohl in ätherischen Ölen als auch in Parfümölen vorkommen.

Preis: 25 ml 5,50 Eur / 50 ml 7,50 Eur

Fazit: Für mich nichts anderes mehr. Preis-Leistung ist mehr als fair, mir reichen 50 ml ungefähr ein Jahr. Der einzige „Nachteil“, man sollte schon mehr bestellen, da man unter 15 Eur Mindermengenzuschlag zahlt. Ab 50 Eur ist es versandkostenfrei. Also auch wenn der Preis erst einmal doch saftig erscheint – es rechnet sich. Zumindest für mich. Und man kann wirklich Gewicht beim Wandern sparen. Der Duft für die Männerversion ist übrigens auch richtig angenehm und seit neuestem gibt es eine zweite Duftrichtung. Zu der kann ich jedoch nichts sagen. Und als kleiner Bonus: Die Deocreme ist vegan 🙂

Bestellen kann man hier: Wolkenseifen
Zudem gibt es noch ein eigenes Wolkenseifen-Forum und eine FB-Seite, auf der man auf dem Laufenden halten wird und Fragen loswerden kann. Dadurch, dass alles liebevoll von Hand gefertigt wird, kann es aber zu Lieferengpässen kommen. Zur Zeit kann man nur ca. einmal pro Woche die Deocremes bestellen, dann aber wird innerhalb von wenigen Werktagen versandt.

Demnächst werden noch ein paar Berichte kommen, das war wie man (oder Frau) sich denken kann, nicht meine ganze Bestellung…alles schön im Sinne des Blogs *hust*

You Might Also Like

Previous Story
Next Story

6 Comment

  1. Reply
    Katharina
    Juni 11, 2014 at 7:33 pm

    Ich benutz auch die tollen Deo-Cremes von Wolkenseifen. 🙂 Und ich stimme dir in einem Punkt zu: Man schwitzt. Was am Anfang sehr ungewohnt ist, wenn man jahrelang Antitranspirant verwendet hat. In einem anderen Punkt muss ich dir widersprechen: Man riecht schon. aber nach Deo. 🙂 Und das finde ich echt enorm! Egal welches Antitranspirant ich bisher verwendet habe: sobald es seinen Geist aufgegeben hat, roch ich nach Schweiß. Noch mal drüber sprühen führte nur zu einer ziemlich ekeligen Duft-Vermischung, die immer noch müffelte. Aber seit ich diese Deo-Cremes benutze, rieche ich beim Schwitzen immer nach Deo-Creme. Sogar beim Sport! Und das ist toll! Da freue ich mich regelrecht aufs Schwitzen 😀

    Und was hinzu kommt ist: Ich habe mir letztes Jahr im Juli 2×25 ml Deo-Creme bestellt. Und die benutze ich jetzt noch. Diese kleinen Tiegel sind so unglaublich ergiebig, … das würde man mit einem normalen Deo kaum schaffen. Wenn ich also auf Reisen bin, spachtel ich mir immer ein wenig Deo-Creme in die aufgehobene Proben-Dose (0,5 cm hoch mit 2cm Durchmesser) und komme damit 1 Woche aus.Dafür zahle ich gerne mal 11€. – Weil mich alles Andere ja auch doppelt so viel kosten würde 😉

  2. Reply
    Klara
    Juni 12, 2014 at 7:37 am

    geht mir genauso! NIE mehr etwas anderes. ich liebe meine deocremes. und: ja auch unter allen extrembedingungen getestet. (bergwandern inklusive). ich schwitze sehr stark – da haben konventionelle deos immer versagt. die deocremes noch nie. <3

  3. Reply
    Bratwurstmadl
    August 11, 2014 at 7:22 am

    Ich habe davon einfach NOCH GAR nichts gehört. Hört sich ziemlich interessant an und vorallem auch praktisch.
    Hab einen guten Start in die Woche, liebe Grqüße

    1. Reply
      Katharina
      August 11, 2014 at 1:56 pm

      Das ist in der Tat sehr praktisch! – Es sei denn man ist irgendwo in wärmeren Gefielden unterwegs; da fließt einem das Zeug schon mal weg, wenn man es nicht kühl lagert … Aber probiers einfach mal aus. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert! 🙂 Dir auch einen guten Start. – Und der Montag ist schon fast wieder rum. Das Wochenende rückt näher. 😉 Juhu!

  4. Reply
    Mai
    Juni 19, 2015 at 11:56 am

    Ich habe jezt schon zum dritten mal im Folge von diesem Deo gehört und gelesen. Zur Zeit nutze ich nur CD Deo aber wenn die alle ist komme ich wohl nicht drum rum 😉
    danke für dein ausführlicher Review!
    Liebe Grüße
    Mai von Monpipit.de

    xox

  5. Reply
    Alexandra S
    August 22, 2015 at 10:26 am

    Von Deocreme hab ich ja noch nie gehört, Pulver höchstens, aber Creme noch nie 😀 Hört sich zwar sehr gut an, aber wäre nichts für mich, da ich immer sehr stark schwitze, auch wenn ich mich nicht bewege oder es nicht besonders heiß ist, da helfen auch nicht viele Deos. Es geht da weniger um den Geruch, sondern mehr um diese riesigen nassen Flecken, das ist mir so unangenehm, dass ich absichtlich Deos mit Aluminium nutze. Ich überlege auch, mir eins von der Apotheke zu holen, das die Poren längerfristig verengt, auch wenn das nicht so ganz gesund ist, das unangenehme Gefühl beim Schwitzen ist für mich schlimm.

    Liebste Grüße,
    Alexandra von growing-in-self-confidence.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar