columns, Work

Once in a lifetime

Once – so nennt sich die neueste Kuppel-App. Doch im Gegensatz zu Tinder und okcupid setzt Once auf Qualität statt Quantität (letzteres ist übrigens meiner Meinung nach genau das Problem in Berlin – Massen an Menschen machen Massen an Möglichkeiten – Reizüberflutung par excellence. Dit is uffm Dorf scho anders!).

Statt handverlesener Pralinen bekommst du hier handverlesene Partnervorschläge. Bis auf die rudimentären Alters- und Religionszugehörigkeitswünsche wird in erster Linie – ganz oberflächlich – nach optisch passenden Partnern gesucht. Was, wie gesagt, oberflächlich klingt, hat aber psychologisch gesehen durchaus Hand und Fuß.

Pro Tag bekommt man kostenfrei einen Partnervorschlag, den man dann binnen 24 Stunden anschreiben oder „liken“ kann. Finden sich beiden Parteien super, können sie sich dann natürlich länger als 24 Stunden unterhalten. Passiert innerhalb dieser Frist nichts, passiert eben genau nichts. Fertig.

Da ich neue Konzepte ja aus Prinzip spannend finde, die Partner“suche“ in Berlin einer Schnitzeljagd – mit Rasiermessern gespickt – ähnelt, dachte ich mir frei von der Leber weg: „Ick test das mal für euch.“ Natürlich nur für euch. ICH brauch ja keinen Mann. Gnihihi.

Ihr hört dann wieder von mir, sobald sich im Single-Dschungel statt den üblichen Affen auch mal ein netter Tiger zeigt. Oder ein Affe im Tigerhöschen. Letzteres ist wohl wahrscheinlicher 😉

You Might Also Like

Previous Story
Next Story

Schreibe einen Kommentar